Ihr Antrag auf Kostenübernahme für eine medizinische Behandlung wurde von der Krankenkasse abgelehnt? Sie erhalten keine Rente wegen Erwerbsminderung? Ihre Erkrankung wird von der Berufsgenossenschaft nicht als Berufskrankheit anerkannt? Das Versorgungsamt hat Ihre Anerkennung als schwerbehinderter Mensch abgelehnt? Ihr Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung wurde nicht anerkannt? Die Agentur für Arbeit hat eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeldbezug gegen Sie verhängt?

Wir beraten Mandanten in allen Fragen des Sozialversicherungsrechts. Dies umfasst alle Angelegenheiten der gesetzlichen Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Schwerbehindertenrecht, bei dem es um die Anerkennung als schwerbehinderter Mensch und den Grad der Behinderung (GdB) und die Zuerkennung gesundheitlicher Merkmale (Merkzeichen) geht.

Arbeitnehmer und Rentner vertreten wir insbesondere in Bezug auf die Gewährung von Leistungen, wie Geld- und Sachleistungen, und im Bereich der Beitragserhebung. Bei Selbständigen stellt sich immer wieder die Frage der Statusfeststellung, Scheinselbständigkeit, arbeitnehmerähnliche Selbständigkeit. Arbeitgeber beraten wir z. B. bei Betriebsprüfungen bei Nachforderungen von Beiträgen infolge von Scheinselbständigkeit sowie bei Themen der Arbeitnehmerüberlassung.

Wir helfen Ihnen, sich im Dschungel der Paragraphen der Sozialgesetzbücher (SGB) zurecht zu finden und Ihren Anspruch auf soziale Gerechtigkeit und Sicherheit zu realisieren.

Unsere Beratungsschwerpunkte im Sozialversicherungsrechtt:

  • Rechtsfragen rund um die gesetzliche Krankenversicherung (GKV), Krankengeld, ambulante und stationäre ärztliche Behandlung, Kostenerstattung, Beitragspflicht
  • Recht der privaten Krankenversicherungen (PKV), Leistungsanspruch, Rückkehr zur gesetzlichen Krankenversicherung
  • Recht der gesetzlichen Pflegeversicherung, Pflegebedürftigkeit, Pflegegrad
  • Recht der gesetzlichen Rentenversicherung, Geltendmachung von Leistungsansprüchen (Rente wegen Alters, vorzeitige Rente, Erwerbsunfähigkeit, Rente wegen Erwerbsminderung, Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung)
  • Recht der gesetzlichen Unfallversicherung (Anerkennung Arbeitsunfall, Anerkennung Berufskrankheit, Verletztenrente, Berufsgenossenschaft)
  • Schwerbehindertenrecht (Anerkennungsverfahren, Behindertenausweis, Grad der Behinderung, Merkzeichen)
  • Arbeitslosenversicherung (Arbeitslosengeld, Ruhensbescheid, Sperrzeitbescheid)
  • Versicherungspflicht, insbesondere auch von GmbH-Geschäftsführern, Versicherungsberechtigung (freiwillige Versicherung), Familienversicherung und Versicherungsfreiheit in der gesetzlichen Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung
  • Beitragspflicht und Beitragsnachforderungen in der gesetzlichen Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung
  • Statusfeststellung, Scheinselbständigkeit, arbeitnehmerähnliche Selbständigkeit
  • Beratung bei Abschluss von Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen, insbesondere zur Vermeidung von Sperrzeit und Nachteilen bei Altersteilzeit

Wir beraten und vertreten Sie bereits im Antragsverfahren, im Anhörungsverfahren, Widerspruchsverfahren und im sozialgerichtlichen Verfahren beim Sozialgericht und im Berufungsverfahren vor dem Landessozialgericht.